Willkommen beim SPD Ortsverein Schlüsselfeld

Helfen Sie aktiv mit bei der Gestaltung Ihrer Mitwelt. Wir machen Politik vor der Haustür, und wir brauchen sozial engagierte Menschen, die sich für sich und ihre Nachbarn einsetzen. Sie sind wütend über die “große” Politik? Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, Einfluß zu nehmen als sich aktiv zu beteiligen. Demokratie beginnt beim Handeln! Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuwirken. Sie sind uns herzlich willkommen! Wir treffen uns regelmäßig zum Gespräch. Mitglieder und Nichtmitgleider sind jederzeit willkommen. Ihre Patricia Hanika Ortsvereinsvorsitzende

 

14.10.2019 | Kommunalpolitik von SPD Strullendorf-Zeegenbachtal

Antrag der SPD Fraktion (Dr. Schwantes ) auf Änderung der Tagesordnung

 

Antrag zur Tagesordnung

Anknüpfend an die verbal deutlich überzogene Äußerung aus den Reihen der CSU-Fraktion während der letzten GR-Sitzung, stellte GMR Dr. Schwantes  den Antrag, "dass wir zu Beginn zunächst kurz über den Umgang im Gemeinderat diskutieren".

Selbst Mitglieder der größten Fraktion sollten auch in Zeiten des Wahlkampfes in der Lage sein nach demokratischen Regeln andere Meinungen anzuhören, ohne diese mit Worten nieder zu machen.

In diesem Sinne kann man heute zweifelsohne eine Entschuldigung erwarten.

Im Übrigen wäre es die Pflicht und dem demokratischen Miteinander geschuldet, dass der Vorsitzende in solchen Situationen umgehend einschreitet und derartige Äußerungen rügt.

Soviel zur Begründung des Antrages.

Der Antrag wurde dann von den Fraktionen der CSU und Bürgerblock abgelehnt.

Der Antrag bezog sich auf eine Äußerung aus den Reihen der CSU in der die Vorstellungen der NL zur Bebauung der Walderholungsstätte als "Schwachsinn" bezeichnet wurde. Die Vorstellungen der NL sind  weitgehend identisch zu den  Vorstellungen der SPD Fraktion.

Am Ende der Sitzung hat GMR Dr.Schwantes  dann unter "Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern" nochmals das Thema mit der Frage angeschnitten, ob dieser Umgangston zukünftig Standard im Strullendorfer GR sein soll.

Daraufhin hat der Bürgermeister nur einen müden Apell an alle Mitglieder des GR gerichtet, man können sich darüber ja mal Gedanken machen.

Ich denke über diese Einstellung kann man sich auch so seine Gedanken machen.

09.10.2019 | Ortsverein von SPD Bamberg Land

SPD Ellertal präsentiert: Münchens Ex-OB kommt mit „Kabarett & Politik“

 

Litzendorf. Mal eine Weißwurst essen oder ein Bier trinken mit Münchens ehemaligem Oberbürgermeister? Kein Problem! Am Samstag, 19. Oktober, kommt Christian Ude auf Einladung der Ellertaler SPD mit seinem Programm „Kabarett & Politik“ zum Weißwurstfrühstück nach Naisa in die ASV Gaststätte „Bei Panos“. Beginn: 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Über 20 Jahre war Ude Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, ein Politiker mit Ecken und Kanten, der trotzdem oder gerade deswegen immer wieder gewählt wurde. Auch seinen Parteifreundinnen und Parteifreunden machte er es nicht immer leicht. Wiederholt las er ihnen gehörig die Leviten, dachte und handelte oft quer und anders. Das änderte nichts an seiner Popularität.

Schon vor seinem offiziellen Rückzug aus der aktuellen Tagespolitik entdeckte er für sich die Liebe und Fähigkeit zum Kabarett. Zum Ausgleich zu seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten nimmt er mit „Ude & Friends“ gerne sich und andere auf den Arm.

24.09.2019 | Umwelt von SPD Strullendorf-Zeegenbachtal

Antrag der SPD Fraktion auf Verbot von Herbiziden(Glyphosat) auf verpachteten gemeindeeigenen Grundstücken

 

In der Sitzung des Strullendorfer Gemeinderats stand am 09.09.2019 endlich der Antrag der SPD Fraktion vom 16.06.2019 zum Verbot des Einsatzes von Herbiziden,insbesondere Glyphosat, bei Neuverpachtungen für landwirtschaftliche Grundstücke die der Gemeinde Strullendorf gehören, zur Abstimmung.Die CSU hat im Einvernehmen mit dem Bürgerblock leider einstimmig (einschließlich Bürgermeister Dresel) gegen den Antrag gestimmt und mit diesem eindeutigen Abstimmungsverhalten ein klares Signal selbst gegen eine Minimalform des Insektenschutzes/Umweltschutzes gegeben.Nun bleibt noch die Hoffnung das Landwirte und Bürger freiwillig auf Herbizide verzichten.

20.09.2019 | MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

Persönlicher geht's nicht: "Auf eine Bratwurst" mit MdB Schwarz

 

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 

Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

18.09.2019 | MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz zum Abschluss der Sommertour bei Wiegand Glas: Produktion für Gegenwart und Zukunft

 
Betriebsinhaber Oliver Wiegand und der SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz

Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) auf Einladung der Geschäftsführung die Firma Wiegand-Glas. Das Treffen am Standort Steinbach am Wald gab Gelegenheit für vertrauliche Gespräche sowie Einblicke in die nachhaltige Entwicklung des oberfränkischen Traditionsunternehmens, das heute in 4. Generation mit rund 2000 Mitarbeitern produziert.

Steinbach am Wald ist ein Zentrum der Glasproduktion und für Wiegand Glas der Hauptsitz des Unternehmens. Seit über 400 Jahren ist die Familie mit dem Werkstoff Glas verbunden: Rund 8 Millionen Glasbehälter produziert Wiegand-Glas pro Tag, davon rund 3,1 Millionen allein in Steinbach am Wald. „Glas ist einer der wenigen Werkstoffe, die zu 100 % recycelbar sind und damit ein nachhaltiges Produkt, das einen Beitrag zum Umweltschutz leistet“, so Geschäftsführer Oliver Wiegand.